Skip to main content

Der Adventskranz: Herkunft und Brauch

In Deutschland steht auf wohl fast jedem weihnachtlich dekorierten Tisch in den Wochen vor Weihnachten ein Adventskranz. Wenig Gedanken macht man sich dagegen darüber, woher dieser Brauch überhaupt kommt und was es damit auf sich hat.

Auf der Spurensuche stößt man zunächst auf die Form des Adventskranzes. Denn das Runde, der Kreis symbolisierte schon immer in den Kulturen der Welt das Vollkommene – so auch im Christentum.

Die Heimat des Adventskranzes soll hoch im Norden sein. Von Skandinavien soll er Richtung Friesland gewandert sein und auf den Ostseeinseln populär geworden sein. Doch nicht als christliches Symbol, sondern als Abwehrzauber gegen das Böse. Wie so viele christliche Bräuche hat also auch der Adventskranz „heidnischen“ Ursprung.

Erstmals einen Kranz mit Kerzen soll der Hamburger Pfarrer Johann Heinrich Wichern im Rauhen Haus aufgestellt haben. Dort lebten seinerzeit 1860 Waisenkinder, die sich an der Weihnachtsfeier des Pfarrers sehr erfreuten. Der Kranz sollte die Wartezeit für sie umso schöner machen. So ließ er einen riesigen Kranz in die Halle des Hauses hängen. Wie ein Kronleuchter soll er ausgesehen haben – kein Wunder, denn dieser Adventskranz hatte noch 24 Kerzen, für jeden Tag im Advent eine.

Doch auch bei Pfarrer Wichern wurde die Kerzenzahl später auf vier reduziert. Dies hatte vermutlich auch einfach praktische Gründe – denn wohl in den wenigsten Familien wären tatsächlich 24 Kerzen entzündet worden…

Klassische Farben des Adventskranzes sind Grün und Rot – auch dies hat Symbolcharakter. Denn Grün soll das Leben symbolisieren, das durch Jesus Christus in die Welt gelangt ist. Rot dagegen ist der Tod, das Blut Christi, das er eines Tages vergießen wird. Die Schönheit des Advents soll nicht genossen werden ohne an das Bittere zu denken, welches in der Fastenzeit und vor allem in der Karwoche erlebbar wird.

Heute gibt es natürlich Adventskränze in allen möglichen Farben und Ausführungen. Es muss längst nicht mehr das klassische Tannengrün mit den roten Kerzen sein – auch wenn dieser Klassiker nach wie vor am beliebtesten ist.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *