Skip to main content

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für AschenbrödelDrei Haselnüsse für Aschenbrödel„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ entstanden nach dem gleichnamigen Märchen von Božena Nĕmcová, der das Thema „Aschenputtel“ der Gebrüder Grimm aufgenommen hatte. Der Film ist der Weihnachtskultfilm schlechthin. Kein Weihnachtstag ohne das Aschenbrödel und den hübschen Prinzen. Der Märchenfilm entstand 1973 und ist eine Kooperation DDR/ČSSR.

Aschenbrödel ist nach dem Tode ihrer Eltern nicht viel geblieben. Alles, was sie besitzt, ist der Schimmel Nikolaus, der Hund Kasperle und eine Schatulle. Nun lebt sie auf dem Hofe ihres Vaters, der sich eine neue Frau genommen hat. Ihre Stiefmutter und deren leibliche Tochter schikanieren Aschenbrödel, wo sie können. Bei ihren heimlichen Ausritten in den Wald begegnet sie dem Prinzen und spielt ihm so manchen Streich.
Stiefmutter und Tochter ergattern sich beim König und der Königin eine Einladung zum Hofball. Dort soll Dora das Herz des Prinzen erobern. Für den Ball soll der Knecht Vinzek teure Kleider und Schmuck kaufen. Auf dem Rückweg von der Stadt fallen ihm drei Haselnüsse in den Schoß, die er Aschenbrödel mitbringt. Die Nüsse aber sind verzaubert und enthalten ein Jagdgewand, ein Ballkleid und das Brautkleid.
Auf dem Ball ignoriert der Prinz all die schönen Prinzessinnen. Erst als Aschenbrödel auftaucht, ist seine Aufmerksamkeit geweckt. Doch hinter dem Schleier erkennt er sie nicht. Aschenbrödel stellt ihm eine Rätselaufgabe, denn sie möchte erkannt werden:

„Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Zum Dritten: Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht, mein holder Herr.“

Der Prinz kann das Rätsel nicht lösen. Doch als Aschenbrödel um Mitternacht den Ball verlassen muss und dabei einen Schuh verliert, findet der Prinz diesen. Dem Prinzen gelingt es, ihr zu folgen. Auf dem Hof der Stiefmutter lässt er alle den Schuh probieren. Und als dem Knecht Vinzek auffällt, dass Aschenbrödel verschwunden ist, wird diese gesucht und endlich bekommt der Prinz sein Aschenbrödel, der der Schuh passt.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist einer der schönsten Weihnachtsfilme. Seit 1975 wird der Märchenfilm nicht nur im deutschen Fernsehen ausgestrahlt, sondern auch in der Schweiz und Norwegen. Weihnachten ohne die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist fast undenkbar. Das Märchen, das in einer wundervollen Winterlandschaft gedreht ist und voller Überraschungen steckt, verbreitet ganz bestimmt Weihnachtsstimmung. Nicht nur Märchenliebhaber werden auf ihre Kosten kommen.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

6,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]