Skip to main content

Jessica und das Rentier

Jessica und das RentierJessica und das RentierDie kleine Jessica vermisst ihre Mom und deren liebevoll erzählte Geschichten über Weihnachten sehr. Seit dem Tod ihrer Mutter, gelingt es Jessicas Vater nur mit Mühe seine kleine Familie über die Runden zu bekommen und allmählich stößt er dabei an seine Grenzen. Am liebsten wäre es ihm, könnte er Jessica für eine Weile zu ihrer Tante Sarah geben und bräuchte so nur für seinen Sohn Steve zu sorgen. Eines Tages findet Jessica auf dem Weg zur Schule ein verletztes Rentier. Sofort ist sie der festen Überzeugung, dass es sich dabei nur um Prancer handeln kann, eines der Rentiere, das den Schlitten des Weihnachtsmanns zieht. Da sie ihren Vater nicht noch zusätzlich beunruhigen will, versucht Jessica das Rentier auf eigene Faust wieder aufzupäppeln – immerhin wird Prancer an Heiligabend gebraucht. Doch als sie einem Kaufhaus-Weihnachtsmann vertrauensvoll von ihrem tierischen Geheimnis erzählt, informiert dieser die örtliche Zeitung. Zu allem Überfluss hat auch Jessicas Vater das verwundete Tier in der Zwischenzeit bereits entdeckt und in seiner Geldnot an einen Metzger verkauft. Zusammen mit ihrem Bruder Steve setzt Jessica alles daran, Prancer zurückzuholen und ihren Vater vom Zauber der Weihnacht zu überzeugen.

Regisseur John D. Hancock schuf mit Jessica und das Rentier ein Weihnachtsmärchen, welches vom unerschütterlichen Glauben an die Wunder der Weihnachtszeit erzählt. Sam Elliott, als Jessicas knorriger Vater John Riggs, sowie Filmtochter Jessica, dargestellt von Rebecca Harrell, beeindrucken durch ihr empfindsames Spiel in diesem zeitlosen Weihnachtsklassiker.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 3.3/5]